Skip to main content

NobelPro Line™

Dank unserer hervorragenden, umfassenden Behandlungs- und Schulungsmöglichkeiten meistern Sie auch extreme Herausforderungen. Behandeln Sie selbst die schwierigsten Fälle erfolgreich. Verbessern Sie die Lebensqualität von noch mehr Patienten.

Erweitern Sie Ihre Kenntnisse für die perfekte Anwendung des All-on-4® Behandlungskonzepts

NobelPro Line versorgt die anspruchsvollsten Fälle mit dem All-on-4® Behandlungskonzept. Treten Sie der globalen Community qualifizierter NobelPro Line™ Experten bei.

Gif no words.gif

Produkte

Erweitern Sie Ihre Behandlungsmöglichkeiten bei mittlerer bis schwerer Knochenresorption. Wählen Sie aus unserem umfangreichen Produktangebot von NobelParallel und NobelSpeedy bis zu NobelZygoma Implantaten, NobelProcera Implantatbrücken, Stegen und einer umfassenden Palette von Multi-unit Abutments.

Schulungen

Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten bei der Behandlung zahnloser Kiefer durch speziell auf Ihre beruflichen Bedürfnisse zugeschnittene Schulungen. Unser dreistufiges Programm gibt Ihnen die Sicherheit, Unterstützung und Fähigkeiten, um Sie bestens auf die ersten komplexen Fälle vorzubereiten.

Mentoring

Im Rahmen des NobelPro Line Programms erhalten Sie umfassende Unterstützung durch einen engagierten Mentor, der Sie auch bei echten Fällen berät. Besuche in der Praxis Ihres Mentors bieten die Möglichkeit, einen Experten direkt bei der Arbeit zu beobachten.

 

Individuelle Lösungen für jeden Patienten

Von alltäglichen Fällen bis hin zu hochgradiger Resorption bietet NobelPro Line mit Produkten und Schulungen für fortgeschrittene Anwender des All-on-4® Behandlungskonzepts einzigartige Lösungen zur Behandlung zahnloser und bald zahnloser Patienten. Dank der großen Auswahl an Optionen von NobelSpeedy, NobelParallel CC und NobelZygoma Implantaten, NobelProcera Stegen sowie einer umfassenden Palette von Multi-unit Abutments und Zubehör meistern Sie selbst die schwierigsten Fälle.

Maximieren Sie die Primärstabilität

NobelSpeedy und NobelZygoma Implantate sind darauf ausgelegt, die Primärstabilität zu maximieren und Sofortbelastungsprotokolle zu unterstützen.1–6

Zahlreiche Verbindungen

Profitieren Sie von einer Vielzahl von Innen- und Außenverbindungen für mehr Behandlungsmöglichkeiten.

Große Auswahl an Komponenten

Wählen Sie aus einer Vielzahl von Implantaten, Abutments, Instrumenten und Laborkomponenten.

Besondere Spitze für eine bikortikale Verankerung

NobelSpeedy und NobelZygoma sind mit einer speziellen Spitze ausgestattet, die eine Unterpräparation und eine bikortikale Verankerung ermöglicht.1–6

Profitieren Sie von unserem NobelProcera Service

Vermeiden Sie kostspielige Probleme in Verbindung mit Produktionsausrüstung, Wartung oder Lagerhaltung. Nutzen Sie stattdessen unsere zentralisierte Produktion und erhalten Sie Qualitätsprodukte mit perfekter Passung.

„Die Produkte und Schulungen von NobelPro Line ermöglichen es mehr erfahrenen Zahnmedizinern, kompliziertere Fälle erfolgreich zu behandeln. Dazu gehören zum Beispiel weicher Knochen, extrem weicher Knochen, geringe Knochenhöhe, geringe Knochendicke und andere Fälle, die mit den meisten Implantaten nicht versorgt werden können.  Zurzeit gibt es auf dem Markt kein umfassenderes Angebot als NobelPro Line.“

NobelZygoma – Das richtige Implantat bei hochgradiger Knochenresorption im Oberkiefer

Entdecken Sie NobelZygoma: das Implantat, das im Jochbeinknochen verankert wird. Es ist das ideale Implantatsystem für Sofortbelastungsprotokolle ohne Augmentation, das auch prothetische Vielfalt bietet. Die Behandlungsdauer wird erheblich verkürzt und die Patientenzufriedenheit gesteigert.6

Kürzere Behandlungsdauer

Mit NobelZygoma Implantaten, die im Jochbein verankert werden, können Knochenaugmentationsverfahren vermieden werden.

Chirurgische und prothetische Flexibilität

Profitieren Sie von einem Implantatkörperdesign mit Längen von 30 mm bis 52,5 mm und gerader Schulter oder abgewinkelter 45°-Ausrichtung, jeweils mit Außensechskant-Verbindung.

Hohe Primärstabilität für Sofortbelastung

Patienten können sofort nach dem Eingriff eine festsitzende provisorische Versorgung erhalten.* Eine multikortikale Verankerung und das bewährte Design der Implantatspitze sorgen für hohe Primärstabilität.6

Erfolgsquote von 100 %6 mit NobelZygoma 45°


Kurze Behandlungsdauer7–9 und niedrige Komplikationsraten10


Langzeitüberlebensrate von 98,2 % mit Zygoma-Implantaten11**


 

   

NobelSpeedy – Hohe Primärstabilität auch in weichem Knochen

Mit seinem leicht wurzelförmigen Implantatkörper ist NobelSpeedy auf maximale Primärstabilität und Unterstützung für die Protokolle zur Sofortbelastung ausgelegt. Die scharfe Spitze schneidet durch augmentierten oder teilweise verdichteten Knochen und ermöglicht Unterpräparation und bikortikale Verankerung.1–5

Außergewöhnliche Vielfalt

Komplettangebot an Implantatdurchmessern und -längen, einschließlich Implantaten mit kleinem Durchmesser oder kurzer Länge, für alle Knochentypen und Belastungsprotokolle.

Optimiert für dünnes marginales Weichgewebe

Außensechskant-Verbindung für kurzen Abstand zwischen Krone und erstem Gewindegang mit 6 bis 12 Abutment-Positionen (je nach Abutment).

Hohe Primärstabilität

Hohe Primärstabilität in weichem Knochen aufgrund des leicht wurzelförmigen Implantatkörpers mit konischer Spitze zur Unterpräparation und bikortikalen Verankerung.1–5

Gut dokumentiertes Implantat

Das klassische und umfangreich dokumentierte Implantat für das All-on-4® Behandlungskonzept für zahnlose Patienten.12–14

„NobelSpeedy hat Immediate Function durch ein konstant hohes Eindrehmoment und hohe Erfolgsraten revolutioniert. Außerdem ist das Bohrprotokoll kurz und sehr unkompliziert.“

Machen Sie den nächsten Schritt

Sehen Sie sich den Online-Kurs „Das All-on-4® Behandlungskonzept“ an. Den Zeitpunkt bestimmen Sie. Dieser Einführungskurs richtet sich an Chirurgen, Prothetiker und allgemeinpraktizierende Zahnärzte sowie deren Teams. Er hilft Ihnen, dieses Konzept erfolgreich in Ihrer Praxis anzuwenden.

Fortbildung

Kurse für die Versorgung des vollständigen Zahnbogens

Kurssuche
 

AUS UNSEREM BLOG

Referenzen

Die Gebrauchsanweisungen enthalten umfassende Informationen zur Verwendung, einschließlich Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen. 

*Wenn alle Patientenkriterien erfüllt sind und eine ausreichende Implantatstabilität erreicht wurde, ist mit einer festsitzenden provisorischen Versorgung die Belastung bereits am Tag des Eingriffs möglich.  
**mit TiUnite® Oberfläche

  1. Vicent VG, Pons O, Davó R. Clinical outcome of extra-long tilted for the rehabilitation of complete edentulous atrophic maxilla using the All-On-4 concept. Implant Therapy Outcomes, Surgical Aspects. Clin Oral Impl Res 2016; 27: 269-269. 
    Abstract lesen
  2. Malo P, de Araujo Nobre M, Lopes A, Rodrigues, R. Preliminary Report on the Outcome of Tilted Implants with Longer Lengths (20-25 mm) in Low-Density Bone: One-Year Follow-Up of a Prospective Cohort Study 2015 Clin Implant Dent Relat Res; 17(s1) e134-e142 
    Auf PubMed lesen
  3. Pozzi A, Tallarico M, Moy PK. Three-year post-loading results of a randomised, controlled, split-mouth trial comparing implants with different prosthetic interfaces and design in partially posterior edentulous mandibles. 2014 Eur J Oral Implantol 2014;7(1):47-61. 
    Auf PubMed lesen
  4. Pozzi A, Agliardi E, Tallarico M, Barlattani A. Clinical and radiological outcomes of two implants with different prosthetic interfaces and neck configurations: randomized, controlled, split-mouth clinical trial. 2014 Clin Implant Dent Relat Res 2014;16(1):96-106. 
    Auf PubMed lesen
  5. De Santis D, Cucchi A, Rigoni G, Longhi C. Short Implants with Oxidized Surface in Posterior Areas of Atrophic Jaws: 3- to 5-Year Results of a Multicenter Study. Clin Implant Dent Relat Res.  2015 17(3):442-552 
    Auf PubMed lesen
  6. Davó R, Syed H, Vicent VG, Pons O. Clinical outcome of 33 immediately loaded NobelZygoma 45° (new design) [PSA‐358]. Clin Oral Implants Res 2016;27(Suppl 13):256.  
    Abstract lesen
  7. Balshi SF, Wolinger GJ, Balshi TJ. A retrospective analysis of 110 zygomatic implants in a single-stage immediate loading protocol. Int J Oral Maxillofac Implants 2009; 24(2):335-341. 
    Auf PubMed lesen
  8. Esposito M, Worthington HV. Interventions for replacing missing teeth: dental implants in zygomatic bone for the rehabilitation of the severely deficient edentulous maxilla. Cochrane Database Syst Rev 2005(4):CD004151. 
    Auf PubMed lesen
  9. Bedrossian E. Rehabilitation of the edentulous maxilla with the zygoma concept: a 7-year prospective study. Int J Oral Maxillofac Implants 2010;25(6):1213-1221. 
    Auf PubMed lesen
  10. Davo R, Pons O, Rojas J, Carpio E. Immediate function of four zygomatic implants: a 1-year report of a prospective study. Eur J Oral Implantol 2010;3(4):323-334. 
    Auf PubMed lesen
  11. Malo P, de Araujo Nobre M, Lopes A, Ferro A, Moss S. Extramaxillary surgical technique: clinical outcome of 352 patients rehabilitated with 747 zygomatic implants with a follow-up between 6 months and 7 years. Clin Implant Dent Relat Res 2015;17(S1):e153-162. 
    Auf PubMed lesen
  12. Maló P, Nobre Mde A, Petersson U, Wigren S. A pilot study of complete edentulous rehabilitation with immediate function using a new implant design: case series. Clin Implant Dent Relat Res. 2006;8(4):223-232. 
    Auf PubMed lesen
  13. Malo P, de Araujo Nobre M, Lopes A, et al. The All-on-4 treatment concept for the rehabilitation of the completely edentulous mandible: A longitudinal study with 10 to 18 years of follow-up. Clin Implant Dent Relat Res epub ahead 2019. 
    Auf PubMed lesen
  14. Malo P, de Araujo Nobre M, Lopes A, et al. The All-on-4 concept for full-arch rehabilitation of the edentulous maxillae: A longitudinal study with 5-13 years of follow-up. Clin Implant Dent Relat Res epub ahead 2019. 
    Auf PubMed lesen