Wie Sie das All-on-4® Behandlungskonzept in Ihrer Praxis einführen: Acht Tipps von Behandlern

Die Einführung einer neuen Behandlung und die Sicherstellung, dass diese Behandlung eine erfolgreiche Lösung für Ihre Patienten wird, kann für jede Praxis eine Herausforderung darstellen. Das All-on-4® Behandlungskonzept ist die führende Behandlung für zahnlose oder bald zahnlose Patienten. Wenn Sie das Konzept für Ihre Praxis in Betracht ziehen, haben Sie sicherlich viele Fragen. Zur Ihrer Unterstützung berichten Behandler aus aller Welt von ihren Erfahrungen und geben Ihnen Ratschläge für einen reibungslosen und erfolgreichen Einstieg in das All-on-4® Behandlungskonzept. 

Für Chirurgen ist es entscheidend, dass sie jede Phase des Protokolls verstehen. 

Dr. Joshua Gish, DDS, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg

Dr. Joshua E. Gish, DDS, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg, USA

Für Chirurgen, die das All-on-4® Behandlungskonzept in ihrer Praxis einführen möchten, ist es äußerst wichtig, die Planungs- sowie die chirurgische und die prothetische Phase der Behandlung zu verstehen. Auch wenn Versorgungen des vollständigen Zahnbogens prothetisch orientiert sind, hängen das Komfortniveau Ihrer prothetischen Überweiser und die Patientenakzeptanz unmittelbar mit einem umfassenden Verständnis des Protokolls durch den Chirurgen zusammen. Das All-on-4® Protokoll sollte als effiziente Behandlungspartnerschaft mit fachkundiger Abstimmung zwischen dem Patienten, dem Prothetiker, dem Chirurgen, dem Implantathersteller und dem örtlichen Labor implementiert werden.

Steigerung des Bewusstseins für Ihr All-on-4® Angebot mit Hands-on-Sessions

Hands-on-Sessions in kleinen Gruppen haben mir sehr dabei geholfen, das All-on-4® Behandlungskonzept in meiner Praxis zu integrieren und Aufmerksamkeit dafür zu wecken. Während dieser Sitzungen präsentiere ich einer kleinen Gruppe von Prothetikern das Protokoll und demonstriere dabei physisch die Implantatverbindung, Multi-unit Abutments und die prothetischen Komponenten. Wenn der überweisende Arzt einen Fall mit mir abgeschlossen hat, wird er zu einem vierteljährlich stattfindenden Abendessen eingeladen, bei dem eine Gruppendiskussion zu unseren All-on-4® Fällen stattfindet. Hier sprechen wir darüber, wie wir die Patientenakzeptanz erhöhen können und welche Verbesserungen zur Steigerung der Effizienz wir am Protokoll vorgenommen haben. Außerdem präsentieren wir neue prothetische Fortschritte mit Hilfe unseres Labors.

Ergänzend: Kurs suchen

Beim All-on-4® Konzept geht es um Teamwork

Dr. Ian Yip, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg

Dr. Ian Yip, Mund- und Kieferchirurg, Hongkong

Die Vorbereitung ist nicht immer einfach, weil die Behandlung kompliziert sein kann. Doch durch effektive Teamarbeit und kontinuierliche Verbesserungen können Sie den Behandlungserfolg sicherstellen.

Ich empfehle dringend, am Anfang mit einem Zahntechniker zusammenzuarbeiten, der Erfahrung mit dem All-on-4® Behandlungskonzept hat und vor Ort Unterstützung leisten kann. Organisieren Sie Treffen mit den an der Behandlung beteiligten Personen – chirurgische Assistenten, Zahntechniker und Produktspezialisten – und bereiten Sie alle Patientendatensätze, Implantatkomponenten und Laborarbeiten vorher vor. 

Nutzen Sie auch im weiteren Verlauf alle Gelegenheiten, von Experten im Bereich des All-on-4® Behandlungskonzepts zu lernen. Sie können mit Ihrem Team an verschiedenen Workshops teilnehmen oder spezialisierte Zentren besuchen, die wertvolle Kompetenzen und Geschäftsideen vermitteln. Bei komplexen Fällen ist es ratsam, mit anderen Experten (erfahrenen Behandlern, Oralchirurgen, Prothetikern und Parodontologen) zusammenzuarbeiten, sodass alle Beteiligten entsprechend ihrer Expertise zum Behandlungserfolg beitragen können.

Dr. Ian Yip: Beim All-on-4® Konzept geht es um Teamwork

Dr. Ian Yip: Beim All-on-4® Konzept geht es um Teamwork


Zusammenarbeit ist entscheidend – und wir nutzen das „All on Friday“-Programm 

Dr. Teri Gaddy, DDS, allgemein tätige Zahnärztin

Dr. Teri Gaddy, DDS, allgemein tätige Zahnärztin, USA

Ich denke, dass die Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten entscheidend für die Sicherstellung eines reibungslosen Übergangs zum All-on-4® Behandlungskonzept ist.

Ich nehme am „All on Friday“-Programm teil, das von Dr. Naples in Seattle angeboten wird. Wir sind eine kleine Gruppe von Zahnärzten und treffen uns einmal im Monat. Wir arbeiten ausschließlich an Fällen im Rahmen des All-on-4® Behandlungskonzepts und an den verschiedenen Schritten im Umstellungsprozess. Dabei ist auch ein Zahntechniker anwesend, der zu Ästhetik und Herstellung Stellung nimmt. Seine Mitarbeiter sind umfassend geschult im All-on-4® Behandlungskonzept und unterstützen weniger erfahrene Behandler. Es ist eine einzigartige Möglichkeit, sich mit den einzelnen Schritten im Prozess vertraut zu machen, bevor Sie das Konzept für Ihre eigenen Patienten einführen. Und Sie können so oft teilnehmen, bis Sie sich sicher fühlen.  

Außerdem erfahren Sie mehr über mögliche Komplikationen und wie Sie diese lösen können.  Stellte sich beispielsweise heraus, dass ein Multi-unit Abutment an eine andere Position gedreht oder überschüssiges Gewebe rund um den Gingivaformer entfernt werden musste, so war dies problemlos möglich.

Diese Zusammenarbeit war für mich von unschätzbarem Wert und hat mir das nötige Vertrauen gegeben, die Behandlung auch meinen Patienten anzubieten. 

Überraschungen vermeiden – mittels digitaler Behandlungsplanung

Mariana Alves, DDS, Zahnärztin an der MALO CLINIC

Mit freundlicher Genehmigung der MALO CLINIC

Mariana Alves, DDS, Zahnärztin an der MALO CLINIC, Portugal

Für die Einführung des All-on-4® Behandlungskonzepts würde ich jetzt die Verwendung der NobelClinician Software empfehlen. Dieses Tool unterstützt Sie bei der Diagnosestellung und ermöglicht Ihnen, einen Behandlungsplan zu erstellen und besser mit Ihren Patienten zu kommunizieren.

Sie müssen verstehen, dass zur Durchführung des All-on-4® Verfahrens ein präziser Behandlungsplan sehr wichtig ist, wenn Sie Ihren Patienten über die beste Lösung informieren. Die digitale Behandlungsplanung umfasst eine sorgfältige Strategie, sodass Überraschungen während des Eingriffs vermieden werden und Sie die ideale Implantatinsertion basierend auf der Knochenquantität und -qualität bestimmen können.

Zu Beginn eines Falls sind Probleme in Verbindung mit kritischen anatomischen Strukturen oder der Frage, ob eine Sofortbelastung erreicht werden kann, ganz normal. Komplikationen kommen vor, aber mit den richtigen Kenntnissen und einer sorgfältigen Behandlungsplanung können sie minimiert werden.

Wenn Sie schon Implantate gesetzt haben, ist es normal zu glauben, dass Sie gleich den Sprung zu einer Totalrehabilitation machen können. Da dies aber eine große Herausforderung darstellt, sollten Sie damit warten, bis Sie über die erforderlichen Kenntnisse verfügen. 

Ergänzend: Entdecken Sie den kostenlosen All-on-4® Onlinekurs


Erste Schritte mit praktischen Schulungen

Prof. Alexey Reshetnikov, orthopädischer Chirurg und Implantologe

Prof. Alexey Reshetnikov, orthopädischer Chirurg und Implantologe, Russland 

Ich habe immer nach Möglichkeiten für höchste Servicequalität bei möglichst wenig Unannehmlichkeiten für unsere Patienten gesucht. Meine erste Begegnung mit dem All-on-4® Behandlungskonzept war 2004 bei einem Nobel Biocare Event. Seitdem verfolge ich gespannt die rasche Verbreitung des Konzepts auf der ganzen Welt.

Vor der Anwendung ist es für jeden Implantologen wichtig, an praktischen Schulungen zum All-on-4® Behandlungskonzept teilzunehmen. Dies betrifft auch erfahrene Behandler, die sich ebenfalls über neue Details und Feinheiten informieren sollten.  Sobald Sie mit dem All-on-4® Behandlungskonzept vertraut sind, werden die dankbaren Patienten Ihre Motivation sein, das Konzept in den entsprechenden Fällen anzubieten.

Niemand ist vor Risiken und Komplikationen gefeit. Wenn Sie das detaillierte Protokoll genau befolgen, verringern Sie nicht nur die Risiken, sondern Sie erhalten auch vorhersagbare Ergebnisse. Außerdem empfehle ich Ihnen, klinische Fälle erfahreneren Kollegen vorzulegen. Erfassen Sie die Anamnese der Patienten so genau wie möglich, machen Sie Röntgenaufnahmen und CT-Scans und planen Sie den Fall in NobelClinician. Halten Sie mit den Innovationen Schritt!

Das All-on-4® Verfahren in der Praxis

Das All-on-4® Behandlungskonzept in der Praxis bei einem Eingriff von Prof. Reshetnikov


Stellen Sie sicher, dass Sie über die chirurgische Expertise verfügen

Dr. Vikas Dhupar, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg

Dr. Vikas Dhupar, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg, Indien

Das All-on-4® Behandlungskonzept ist in angezeigten Situationen eine großartige Technik, aber Sie müssen sicherstellen, dass Sie über die entsprechende chirurgische Expertise verfügen. Für Chirurgen ist die Sicherheit bei der regelmäßigen Insertion von Implantaten die nötige Grundlage. Eine wichtige Voraussetzung ist es, die lokale Anatomie und die Ausrichtungen der Implantate zu verstehen, doch die Chirurgen müssen auch mit der Prothetik bestens vertraut sein.

Hands-on-Sessions sind eine großartige Gelegenheit, die Technik zu erlernen und sich mit dem Konzept, den Komponenten und den chirurgischen und prothetischen Vorgehensweisen vertraut zu machen. Abhängig von der chirurgischen Erfahrung kann es erforderlich sein, dass erfahrenere Behandler Sie unterstützen. Zur Gewährleistung der effektivsten Verwendung des All-on-4® Behandlungskonzepts sollten Sie ein Team für schwierigere Fälle aufbauen.

Patienten umfassend informieren und sorgfältig auswählen

Dr. Melanie Grebe, Implantologin

Dr. med. dent. Melanie Grebe, Implantologin, Deutschland

Wir halten regelmäßige Informationsabende für Patienten ab, bei denen wir ihnen die vielen heute verfügbaren Möglichkeiten als Alternativen zu herausnehmbarem Zahnersatz vorstellen. Und die Patienten fragen mich gezielt nach dem All-on-4® Behandlungskonzept. Einige von ihnen hatten noch gesunde Zähne, die sie sich gerne ziehen lassen wollten. Aber in unser Praxis in Deutschland müssen wir die natürlichen Zähne möglichst lange erhalten. Berücksichtigen Sie solche Anforderungen, die sich auf Ihr Behandlungsangebot auswirken können, und wählen Sie Ihre Fälle sorgfältig aus. 

Aus logistischer Sicht bin ich Chirurgin, wir führen aber auch prothetische Verfahren in unserer Praxis durch und unser eigenes Dentallabor befindet sich ganz in der Nähe. Das ist sehr praktisch und hilft uns dabei, den Zahnersatz in kürzester Zeit fertigzustellen. Außerdem setzen wir sehr gerne die NobelClinician Planungssoftware für die Behandlungsplanung ein.

Und Sie werden auch nicht alleine gelassen, damit Sie keine Fehler machen und nicht das Vertrauen in eine ausgeklügelte Technik verlieren! Ich hatte die Chance, zwei Wochen an der Seite von Paulo Malo zu verbringen und einen Blick „hinter die Kulissen“ zu werfen, wo ich alle möglichen Fragen stellen konnte, viele Patienten sah und den Arbeitsablauf von Anfang bis Ende kennenlernte. Nach dieser Erfahrung war ich perfekt für meine eigene Praxis vorbereitet.

Weitere Informationen