creos xenogain

Ein umfassendes Angebot für den xenogenen Knochenersatz

Das natürliche Gerüst für die Knochenneubildung

creos xenogain umfassende Materialauswahl

Das creos xenogain Portfolio umfasst ein umfangreiches Angebot an ungesintertem xenogenem Knochenersatzmaterial für die gesteuerte Knochenregeneration (GBR) und die gesteuerte Geweberegeneration (GTR). 

Zu der umfassenden Materialauswahl gehören:

  • creos xenogain – deproteinisierte bovine mineralisierte Knochenmatrix mit intakten Mikro- und Makrostrukturen.1,2
  • creos xenogain collagen – eine Kombination aus creos xenogain und 10 % porcinem Kollagen Typ 1.

Warum creos xenogain?

Leicht zu handhaben

Für eine schnelle und einfache Anwendung wird creos xenogain Knochenersatzmaterial steril in einem Fläschchen, einer Spritze oder einem Mischglas geliefert. Zwei Granulatgrößen und bis zu vier Verpackungsgrößen machen das Material besonders vielseitig.

Eine zuverlässige Behandlung für Ihre Patienten

creos xenogain ist biokompatibel.3,4,5,6 Einzigartige Herstellungsprozesse entfernen bovine Proteine und Lipide.1,2 Dank eines dem menschlichen Knochen ähnlichen Verhältnisses von Kalzium und Phosphat und einer niederkristallinen Struktur wird creos xenogain vom Körper als ein geeignetes Gerüst zur Knochenneubildung akzeptiert.2,7,8

Das Gerüst für eine erfolgreiche Regeneration

creos xenogain zeichnet sich durch eine intakte natürliche Knochenmatrix mit Mikro- und interkonnektierenden Makroporenstrukturen aus.1,2 Es bietet gute Voraussetzungen für die Bildung von neuem Knochen.2,3,4 creos xenogain fördert eine schnelle Hydrierung (kann in wenigen Sekunden das 1,75-fache seines Eigengewichts an Wasser aufnehmen).1

Eine solide Grundlage für die Implantatbehandlung

creos xenogain agiert als ein langsam resorbierendes Gerüst und erhält genügend Raum für die Regeneration des Knochens.4 Das Transplantat integriert sich in den sich neu bildenden Knochen und schafft so die Basis für eine erfolgreiche Implantatinsertion.

creos xenogain collagen

Eine Kombination aus creos xenogain und 10 % procinem Kollagen Typ 1 für eine einfache Anwendung z. B. in Extraktionsalveolen. Verfügbar als Block oder als Spritze.

creos xenoprotect

Sobald das Knochenersatzmaterial appliziert wurde, wird es mit der resorbierbaren creos xenoprotect Membran fixiert. Die Membran verhindert gleichzeitig das Einwachsen von Weichgewebe. 

Mehr erfahren

Patientenfälle

Dr. med. dent. Annette Felderhoff-Fischer, Deutschland – Elevation des Kieferhöhlenbodens mit gleichzeitiger Implantatinsertion

Szenario: Fehlende Zähne 15 und 16 mit unzureichender Knochenhöhe für die Implantatinsertion aufgrund von pneumatisiertem Sinus maxillaris.

Lösung: Elevation des Kieferhöhlenbodens (mit creos xenogain und creos xenoprotect) in Kombination mit Sofortimplantation (NobelParallel CC Ø 5,0 x 10 mm an 15 und NobelParallel CC Ø 5,0 x 10 mm an 16).

Dr. Bastian Wessing, Deutschland – Spaltaugmentation bei Sofortimplantation mit Sofortversorgung

Szenario: Nicht erhaltungswürdiger Zahn 11 nach Trauma mit Verfärbung, anhaltendem Schmerz und Mobilität Grad II.

Lösung: Sofortimplantation mit Spaltaugmentation mit creos xenogain (kleine Granulatgröße).

Fall anzeigen (PDF, 476 kB)

Dr. Ferdinando D'Avenia, Italien – Sofortimplantation in eine Alveole mit starker bukkaler Dehiszenz

Szenario: Chronische Parodontitis. Zahn 25 mit Metallkeramikkrone auf einem gegossenen Stiftaufbau. Vertikale Wurzelfraktur zwei Monate zuvor. „U“-förmige bukkale Dehiszenz von 10 mm.

Lösung: Sofortimplantation (NobelParallel CC RP 4,3 x 13 mm) in Kombination mit einem GBR-Verfahren (mit creos xenogain und creos xenoprotect).

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Pedro Santos Silva, Portugal – Kieferkammaugmentation und Implantatinsertion zur Verbesserung der Ästhetik in der Implantologie

Szenario: Fehlender mittlerer Schneidezahn nach Trauma in der Kindheit. Patient befindet sich in kieferorthopädischer Behandlung.

Lösung: Implantatinsertion (NobelActive 3,5 x 13 mm) mit gleichzeitiger Knochenaugmentation mit creos xenoprotect and creos xenogain (kleine Granulatgröße 0,2–1,0 mm).

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Sascha Jovanovic, USA – GBR-Verfahren mit gleichzeitiger Implantatinsertion

Szenario: Fehlender Zahn 12 mit Knochendefekt nach Extraktion im koronalen Abschnitt des Kieferkamms.

Lösung: Verzögerte Implantatinsertion (NobelActive 3,0 x 13 mm) in Kombination mit einem GBR-Verfahren (mit creos xenogain und creos xenoprotect).

Kundenmeinungen

Dr. Bastian Wessing, Deutschland

Dr. Bastian Wessing, Deutschland

„Mich haben bei diesem Produkt die verschiedenen Größen und Darreichungsformen beeindruckt. Jede Variante ist sehr leicht zu handhaben.“

Univ.-Prof. DDr. Werner Zechner, Österreich

Univ.-Prof. DDr. Werner Zechner, Österreich

„Ich schätze die einfache Handhabung des ungesinterten creos xenogain Knochenersatzmaterials. Seine hohe Hydrophilität ist bei periimplantärer Regeneration von Knochendefekten und der Sinusbodenaugmentation biologisch vorteilhaft.“

Dr. Ferdinando D'Avenia, Italien

„creos xenogain ist ein anwenderfreundliches Knochenersatzmaterial: Hydrierung, Handhabung und Positionierung sind durch seine Benetzbarkeit vereinfacht – gekoppelt mit der Darreichung in einer Spritze, die die Anwendung wirklich einfach macht.“ 

Dr. Pedro Santos Silva, Portugal

„Die Handhabungseigenschaften und die schnelle Integration haben mich am meisten an diesem Produkt begeistert.“

Literatur

 

Sind Sie bereits ein Nobel Biocare Kunde?
Melden Sie sich bei Ihrem persönlichen MyNobel-Portal an, um unter „Meine Bibliothek“ Zugang zu weiterer Literatur, Gebrauchsanweisungen und Richtlinien zu erhalten.

Referenzen

1 Data on file NIBEC

Data on file Nobel Biocare Material properties of CXG / biomaterials

Park H-N, et al. A study on the safety and efficacy of bovine bone-derived bone graft material(OCS-B). J Korean Acad Periodontol. 2005 Jun;35(2):335–43

4 Park J-B, et al. Maxillary sinus floor augmentation using deproteinized bovine bone-derived bone graft material(OCS-B). Clinical and histologic findings in human. The Journal of the Korean Dental Association. 2007;45(8):491–99

5 Shin S-Y, et al. Long-term results of new deproteinized bovine bone material in a maxillary sinus graft procedure. J Periodontal Implant Sci. 2014;44:259–64

Auf Pubmed lesen

6 Data on file NIBEC Biocompatibility tests: OCS-B and OCS-B Collagen

7 Kyriazis V, Tzaphlidou M. Skeletal Calcium/Phosphorus Ratio Measuring Techniques and Results. I. Microscopy and Microtomography. The Scientific World Journal. 2004;4:1027–34

Auf Pubmed lesen

8 Data on file NIBEC Atomic emission spectrometry analysis

Data on file NIBEC Porosity Analysis (BET measurement)