Gesamtlösung für den Seitenzahnbereich

Innovationen neu belebt

Warum eine Gesamtlösung für den Seitenzahnbereich?

Obwohl es sich um eine gängige Indikation handelt, kann der Ersatz einzelner Seitenzähne eine Herausforderung sein. Verkürzen Sie jetzt die Behandlungsdauer für Ihre Patienten und reduzieren Sie gleichzeitig Risiken und Komplikationen. Lernen Sie zahlreiche neue Innovationen kennen, die nicht nur in sich bereits herausragend sind, sondern sich in Kombination noch stärker darstellen.

Was ist eine Gesamtlösung für den Seitenzahnbereich?

Für Immediate Function konstruierte Implantate

Die NobelActive bzw. die neuen NobelParallel Conical Connection Wide-Platform-Implantate ermöglichen Sofortimplantation und Immediate Function. Die einzigartige Kombination von Implantatdesign, bewährter TiUnite Oberfläche und chirurgischem Protokoll unterstützt Sie dabei, eine hohe Primärstabilität auch während der Einheilphase und selbst bei weichem Knochen zu gewährleisten.1-6

Wide Platform für ein optimiertes Austrittsprofil

Die neue Wide Platform von 5,5 mm bietet Ihnen die solide Basis, die erforderlich ist, um für die provisorische und endgültige Versorgung ein optimiertes Austrittsprofil im Molarenbereich zu erreichen.

Anatomisch geformte provisorische Lösung

Die PEEK Gingivaformer und provisorischen Abutments sind anatomisch zur Anpassung an die Konturen der Molaren geformt. Damit sind weniger Anpassungen erforderlich, um ein optimiertes Austrittsprofil in kürzerer Zeit zu erreichen.

Vollständig zementfreie Implantatkrone

Eliminieren Sie das Risiko überschüssigen Zements7-8 durch eine verschraubte NobelProcera Implantatkrone. Sogar der Adapter ist mechanisch befestigt.

Da es sich um eine CAD/CAM-gefertigte monolithische Zirkondioxid-Implantatkrone handelt, ist das Chipping-Risiko nahezu eliminiert.9 So wird eindrucksvolle Festigkeit mit effizienten Arbeitsabläufen verbunden.

Leichter Zugang während der prothetischen Versorgung durch den abgewinkelten Schraubenzugangskanal

Erhalten Sie auch bei begrenztem vertikalen Platzangebot leichten Zugang zu der Versorgung und ermöglichen Sie eine optimierte okklusale Funktion. Mit dem ASC Abutment (abgewinkelter Schraubenzugangskanal) können Sie den Schraubenzugangskanal in einem Winkel von bis zu 25° in jede Richtung positionieren. Mehr erfahren

Vollanatomisch in acht Farbtönen

Das gesamte Material ist homogen durchgefärbt. Das bedeutet, dass die Krone ihren Farbton auch beibehält, wenn Anpassungen vorgenommen werden. 

Schraubendreher mit überragendem Halt

Arbeiten Sie durch Verwendung des Omnigrip Schraubendrehers effizienter und mit mehr Kontrolle. Seine einzigartige Verbindung bietet einen überragenden Halt der Schraube und eine ausgezeichnete Aufnahmefunktion.

Fälle

Keine Ergebnisse gefunden

Anwendererfahrungen

Das sagen Experten

Kurze Interviews mit den ersten Anwendern der Lösung für den Seitenzahnbereich. Dr. Edward Marcus (USA), Dr. Tristan Staas (Niederlande), Dr. Ken Parrish (USA) und Michiel Wouters (Niederlande) teilen ihre ersten Eindrücke der Lösung für den Seitenzahnbereich aus verschiedenen Perspektiven. 

Video zeigen

Dr. Léon Pariente, Frankreich

"Mit den neuen Wide-Platform-Implantaten von Nobel Biocare ist der Platform Switching Effekt besser. Ein optimiertes Austrittsprofil, das gesundes Weichgewebe unterstützt, lässt sich leichter als je zuvor erreichen. Zusammen mit Wide-Platform-Implantaten und der NobelProcera FCZ Implantatkrone verfügen wir über genau die Präzision, die wir bei unserer täglichen Arbeit benötigen."

Dr. Léon Pariente, Privatpraxis, Paris, Frankreich

REFERENZEN

Studies with NobelActive implants:

1 Kolinski ML, Cherry JE, McAllister BS, Parrish KD, Pumphrey DW,Schroering RL. Evaluation of a variable-thread tapered implantin extraction sites with immediate temporization: A 3-yearmulti-center clinical study. Journal of Periodontology. 2013.

Epub ahead of print

Arnhart C, Kielbassa AM, Martinez-de Fuentes R, Goldstein M, Jackowski J, Lorenzoni M, Maiorana C, Mericske-Stern R, Pozzi A, Rompen E, Sanz M, Strub JR. Comparison of variable-thread tapered implant designs to a standard tapered implant design after immediate loading. A 3-year multicenter randomised controlled trial. Eur J Oral Implantol. 2012 5:123-36

Weitere Informationen auf PubMed

3 Babbush CA, Brokloff J. A Single-Center Retrospective Analysis of 1001 Consecutively Placed NobelActive Implants. Implant Dent. 2012 Feb;21:28-35

Weitere Informationen auf PubMed

Studies with NobelSpeedy implants (NobelParallel CC implant body and apex design characteristics):

4 Villa R. Immediate loading of single NobelSpeedy™ Groovy implants placed in first molar post-extraction sockets: a 1-year clinal and radiological prospective study [# P148]. 25th Anniversary Annual Meeting of the Academy of Osseointegration. Orlando, USA; 2010

5 Tallarico M, Vaccarella A, Marzi GC, Alviani A, Campana V. A prospective case-control clinical trial comparing 1- and 2-stage nobel biocare tiunite implants: resonance frequency analysis assessed by osstell mentor during integration. Quintessence Int. 2011;42(8):635-44

Weitere Informationen auf PubMed

Agliardi EL, Pozzi A, Stappert CF, Benzi R, Romeo D, Gherlone E. Immediate Fixed Rehabilitation of the Edentulous Maxilla: A Prospective Clinical and Radiological Study after 3 Years of Loading. Clin Implant Dent Relat Res. epub ahead 2012

Read more on pubMed

Studies on excess cement and full contour crowns:

7 Wilson TG Jr. The positive relationship between excess cement and peri-implant disease: a prospective clinical endoscopic study. J Periodontol. 2009 Sep;80(9):1388-92. doi: 10.1902/jop.2009.090115

Weitere Informationen auf PubMed

8 Slagter KW, den Hartog L, Bakker NA, Vissink A, Meijer HJ, Raghoebar GM. Immediate placement of dental implants in the esthetic zone: a systematic review and pooled analysis. J Periodontol. 2014 Jul;85(7):e241-50. doi: 10.1902/jop.2014.130632

Weitere Informationen auf PubMed

9 Zhang Y1, Lee JJ, Srikanth R, Lawn BR. Edge chipping and flexural resistance of monolithic ceramics. Dent Mater. 2013 Dec;29(12):1201-8. doi: 10.1016/j.dental.2013.09.004

Weitere Informationen auf PubMed