Gesamtlösung für den Seitenzahnbereich

Innovationen neu belebt

Warum eine Gesamtlösung für den Seitenzahnbereich?

Obwohl es sich um eine gängige Indikation handelt, kann der Ersatz einzelner Seitenzähne eine Herausforderung sein. Verkürzen Sie jetzt die Behandlungsdauer für Ihre Patienten und reduzieren Sie gleichzeitig Risiken und Komplikationen. Lernen Sie zahlreiche neue Innovationen kennen, die nicht nur in sich bereits herausragend sind, sondern sich in Kombination noch stärker darstellen.

Was ist eine Gesamtlösung für den Seitenzahnbereich?

Für Immediate Function konstruierte Implantate

Die NobelActive bzw. die neuen NobelParallel Conical Connection Wide-Platform-Implantate ermöglichen Sofortimplantation und Immediate Function. Die einzigartige Kombination von Implantatdesign, bewährter TiUnite Oberfläche und chirurgischem Protokoll unterstützt Sie dabei, eine hohe Primärstabilität auch während der Einheilphase und selbst bei weichem Knochen zu gewährleisten.1-6

Wide Platform für ein optimiertes Austrittsprofil

Die neue Wide Platform von 5,5 mm bietet Ihnen die solide Basis, die erforderlich ist, um für die provisorische und endgültige Versorgung ein optimiertes Austrittsprofil im Molarenbereich zu erreichen.

Anatomisch geformte provisorische Lösung

Die PEEK Gingivaformer und provisorischen Abutments sind anatomisch zur Anpassung an die Konturen der Molaren geformt. Damit sind weniger Anpassungen erforderlich, um ein optimiertes Austrittsprofil in kürzerer Zeit zu erreichen.

Vollständig zementfreie Implantatkrone

Eliminieren Sie das Risiko überschüssigen Zements7-8 durch eine verschraubte NobelProcera Implantatkrone. Sogar der Adapter ist mechanisch befestigt.

Da es sich um eine CAD/CAM-gefertigte monolithische Zirkondioxid-Implantatkrone handelt, ist das Chipping-Risiko nahezu eliminiert.9 So wird eindrucksvolle Festigkeit mit effizienten Arbeitsabläufen verbunden.

Leichter Zugang während der prothetischen Versorgung durch den abgewinkelten Schraubenzugangskanal

Erhalten Sie auch bei begrenztem vertikalen Platzangebot leichten Zugang zu der Versorgung und ermöglichen Sie eine optimierte okklusale Funktion. Mit dem ASC Abutment (abgewinkelter Schraubenzugangskanal) können Sie den Schraubenzugangskanal in einem Winkel von bis zu 25° in jede Richtung positionieren. Mehr erfahren

Vollanatomisch in acht Farbtönen

Das gesamte Material ist homogen durchgefärbt. Das bedeutet, dass die Krone ihren Farbton auch beibehält, wenn Anpassungen vorgenommen werden. 

Schraubendreher mit überragendem Halt

Arbeiten Sie durch Verwendung des Omnigrip Schraubendrehers effizienter und mit mehr Kontrolle. Seine einzigartige Verbindung bietet einen überragenden Halt der Schraube und eine ausgezeichnete Aufnahmefunktion.

Fälle

Dr. Eric Rompen, Belgien – Anteriore Versorgung

Szenario: 20-jähriger Patient, bei dem erblich bedingt oben zwei seitliche Schneidezähne fehlten. Labiales Profil mit Konkavitäten und mangelndes Knochenvolumen.

Lösung: Einsetzen von zwei NobelActive NP 3,5 x 13 mm Implantaten mit sofortiger provisorischer Versorgung. Endgültige Versorgung mit zwei NobelProcera Kronen aus Zirkondioxid.

Fall anzeigen (PDF, 579 kB)

Dan Holtzclaw, USA – Kieferkammaugmentation

Szenario: Keine Implantbetterhaltung des zweiten rechten Prämolaren des Unterkiefers, erster Molar und zweiter Molar nach Extraktion. Knochenregeneration vor Implantatinsertion erforderlich.

Lösung: Piezoelektrisches Kammspaltungsverfahren gefolgt von Knochenaugmentation mit creos allo.gain 70/30 mineralisiertem/demineralisiertem partikulärem Knochenersatzmaterial und anschließend Abdeckung mit einer creos allo.protect Barriermembran. Nach einer Einheilungsphase von drei Monaten Einsetzen von zwei NobelSpeedy Replace Implantaten.

Fall anzeigen (PDF, 217 kB)

Dr. Juan Zufia und Santiago Dalmau – Anteriore Versorgung

Szenario: Agenesie beider lateraler oberer Schneidezähne. Maryland Keramikbrücken mit kontinuierlichen Dezementierungen. Knochenbreite von 2-3 mm in beiden Bereichen des Kamms. Nicht genügend Knochen, um Implantate zu platzieren, und eingesunkene Stellen in der Gingiva.

Lösung: Entfernung der Maryland Brücke. Bindegewebstransplantat und gesteuerte Knochenregeneration durchgeführt. Einsetzen von zwei NobelActive NP-Implantaten und zwei direkt verblendeten NobelProcera ASC Abutments.

Fall anzeigen (PDF, 533 kB)

Dr. Giovanni Polizzi, Italien – Sofortbelastung bei einer Rehabilitation des vollständigen Zahnbogens mit NobelGuide

Szenario: Männlicher Patient mit zahnlosem Oberkiefer.

Lösung: Einsetzen von NobelActive und NobelSpeedy Implantaten sofort nach der Extraktion gemäß dem NobelGuide Behandlungskonzept mit Immediate Function.

Dr. Andrew Dawood, GB – Versorgung des vollständigen Zahnbogens

Szenario: 48-jähriger Patient, mit zahlreichen schmerzhaften und höchst geschädigten Zähnen in beiden Kiefern.

Lösung: Vollständige Versorgung des Oberkiefers mit NobelActive Implantaten in Kombination mit einer präzisionsgefrästen NobelProcera Implantatbrücke aus Titan. Ersatz der Zähne im Unterkiefer mit NobelProcera Kronen aus Zirkondioxid, zementiert auf individuell angepassten NobelProcera Abutments aus Titan.

Fall anzeigen (PDF, 872 kB)

Dr. Louwrens C. Swart, South Africa – Prämolare Versorgung

Szenario: 39-jährige Patientin, Asthma. Verlust des interradikulären Knochens.

Lösung: Implantatinsertion ohne Lappenbildung eines NobelActive Implantats mit Sofortbelastung der Extraktionsalveole.

Fall anzeigen (PDF, 616 kB)

Dr. Alessandro Pozzi, Italien – All-on-4® Behandlungskonzept im Ober- und Unterkiefer

Szenario: 62-jährige Patientin mit zahnlosem Ober- und Unterkiefer.

Lösung: All-on-4® Behandlungskonzept mit NobelReplace Conical Connection Implantaten mit schablonengeführter Chirurgie. Endgültige Versorgung mit NobelProcera Hader-Steg im Oberkiefer und NobelProcera Implantatbrücke aus Zirkondioxid im Unterkiefer.

Fall anzeigen (PDF, 576 kB)

Dr. Lesley A. David, Kanada – Sofortbelastung bei einer Rehabilitation des vollständigen Zahnbogens mit NobelGuide

Szenario: 65-jähriger Patient, im Oberkiefer zahnlos. Der Zahnersatz wurde vor sechs Jahren angefertigt.

Lösung: Es wurden fünf Brånemark System Mk III Groovy Implantate und ein NobelSpeedy Shorty Implantat im Oberkiefer eingesetzt. Als endgültige Versorgung wurde eine NobelProcera Implantatbrücke aus Titan mit Kunststoffzähnen gewählt.

Fall anzeigen (PDF, 228 kB)

Dr. Roberto Villa, Italien – Anteriore Versorgung mit NobelReplace Conical Connection

Situation: 19-jährige Patientin, Verlust des mittleren Schneidezahns nach Trauma.

Lösung: Einsetzen eines NobelReplace Conical Connection Implantats mit Sofortbelastung.

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Prof. Alessandro Pozzi, Italien – Mehrgliedrige Versorgung im Seitenzahnbereich mit NobelReplace Platform Switching

Situation: 70-jährige Patientin, unzureichende Brücke im dritten Quadranten, fehlende Prämolare und Molare.

Lösung: Einsetzen von drei NobelReplace Platform Switching Implantaten. NobelProcera Zirkondioxid-Implantatbrücke auf Implantatniveau und zwei NobelProcera Kronen auf natürlichen Zähnen.

Fall anzeigen (PDF, 338 kB)

Dr. Christopher B. Marchack, USA – Unterkieferrehabilitation mit implantgetragener Deckprothese

Szenario: 92-jährige Patientin mit schlecht sitzender Prothese mit verringerter Stabilität, besonders beim Essen.

Lösung: Extraktion der verbleibenden Zähne. Im Oberkiefer wurde zu einer herkömmlichen Prothese geraten und zum Einsetzen von zwei NobelReplace Tapered Implantaten mit Locator Abutments und einer neuen implantatgetragenden Deckprothese im Unterkiefer.

Fall anzeigen (PDF, 567 kB)

Dr. Baldwin W. Marchack, USA – Posteriore Einzelzahnversorgung

Situation: 60-jähriger Patient, erfolglose Wurzelkanalfüllung und Fraktur des Molaren im Unterkiefer.

Lösung: Einsetzen eines NobelReplace Tapered Implantats. Verblendete NobelProcera Zirconia Krone, die mit kunststoffverstärktem Glasionomerzement auf das Snappy Abutment zementiert wurde.

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Stefan Lundgren, Schweden – Anteriore Versorgung

Situation: 24-jährige Patientin, die bei einem Raubüberfall angeschossen wurde.

Lösung: Segmentosteotomie der Frontzähne im Oberkiefer mit dem Knochenblock, in dem sich die drei Implantate befinden. Diese wurden von der Abteilung für Sonderanfertigungen erstellt.

Fall anzeigen (PDF, 5 MB)

Dr. Edmond Bedrossian, USA – Festsitzende Implantatversorgung des zahnlosen Oberkiefers

Szenario: Gesunde 73-jährige Patientin, Funktion unmöglich mit vorhandener Oberkiefer-Teilprothese mit distalen Extensionen.

Lösung: Entfernung der vorhandenen Zähne des Oberkiefers. Sofortiges Einsetzen von zwei NobelSpeedy Groovy Implantaten und zwei Brånemark System Zygoma Implantaten, gefolgt von einer provisorischen Versorgung mit Immediate Function. Zur endgültigen Versorgung wurde eine verschraubte NobelProcera Implantatbrücke mit Titangerüst eingesetzt.

Fall anzeigen (PDF, 170 kB)

Dr. Giorgio Tabanella, Italien – GBR mit gleichzeitiger Implantatinsertion

Situation: Fehlender erster Molar des Unterkiefers, krestale Knochenresorption.

Lösung: GBR-Verfahren unter Verwendung einer creos xenoprotect Kollagenmembran zur Augmentation der Implantat-Dehiszenz nach Einsetzen eines NobelReplace Conical Connection Implantats.

Dr. Rubén Davó, Spanien – Gesamtlösung bei hochgradig resorbiertem Ober- und Unterkiefer

Szenario: 60-jährige Patientin mit hochgradiger Knochenresorption im Ober- und Unterkiefer mit Vollprothesen.

Lösung:  Brånemark System Zygoma und NobelReplace Tapered Implantate wurden zur Rehabilitation des Oberkiefers verwendet. Für den Unterkiefer wurde das All-on-4® Behandlungskonzept angewendet. Als endgültige Versorgung wurden präzisionsgefräste festsitzende NobelProcera Implantatbrücken sowohl für den Ober- als auch den Unterkiefer gewählt.

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Iñaki Gamborena – Versorgung der unteren mittleren Schneidezähne

Situation: 22-jährige Patientin, gute Mundhygiene, Nichtraucherin, ohne Parafunktionen. Die beiden unteren mittleren Schneidezähne müssen wegen ausgeprägter Wurzelinfektionen und abgebrochenen Zähnen extrahiert werden. Sehr eingeschränkte Platzverhältnisse.

Lösung: Einsetzen von zwei NobelActive 3.0 Implantaten mit Protokoll zur sofortigen Implantatbelastung einschließlich eines Bindegewebstransplantats, um das Weichgewebsvolumen auszugleichen. Endgültige Versorgung mit zwei NobelProcera Kronen aus Zirkondioxid, zementiert auf NobelProcera Abutments.

Fall anzeigen (PDF, 347 kB)

Dr. Giovanni Polizzi – Versorgung eines seitlichen Oberkieferschneidezahns

Situation: Patient mit beschränktem Knochenangebot. Fehlender seitlicher Schneidezahn des Oberkiefers aufgrund von kongenitaler Aplasie.

Lösung: Einsetzen eines NobelActive 3.0 Implantats.

Dr. Fabrice Clipet, France – Augmentation nach sofortiger Implantatinsertion

Situation: 7 mm bukkale Sondierung und leichte Wurzelresorption am oberen vorderen Schneidezahn (Zahn Nr. 21).  

Lösung: Entfernung des nicht zu erhaltenden Zahns mit sofortiger Insertion des NobelActive Implantats, Knochenaugmentation mit einer Mischung aus autogenem Knochen und deproteinisiertem bovinem Knochenmatrix (DBBM), bedeckt von einer creos xenoprotect Kollagenmembran.

Fall anzeigen (PDF, 179 kB)

Dr. Philip Russe – Versorgung eines seitlichen Oberkieferschneidezahns

Situation: 21-jährige Patientin mit guter Mundhygiene. Fehlender seitlicher Schneidezahn des Oberkiefers.

Lösung: Einsetzen eines NobelActive 3.0 Implantats. Verfahren mit Lappenbildung ohne Augmentation.

Fall anzeigen (PDF, 240 kB)

Dr. Scott MacLean – Versorgung eines seitlichen Unterkieferschneidezahns

Situation: 19-jähriger Patient mit guter Mundhygiene. Trauma.

Lösung: Einsetzen eines NobelActive 3.0 Implantats.

Fall anzeigen (PDF, 212 kB)

Dr. Paulo Maló, Portugal – All-on-4® Behandlungskonzept mit NobelGuide

Szenario: Vollständig zahnlose, ca. 50-jährige Patientin; vor über 15 Jahren mit herausnehmbarem Zahnersatz im Ober- und Unterkiefer versorgt.

Lösung:  Festsitzende, implantatgestützte bimaxillare Versorgung mithilfe des All-on-4® Behandlungskonzepts. Versorgung nach dem NobelGuide Protokoll (ohne Lappenbildung) im Oberkiefer und konventionelles Verfahren mit Lappenbildung mit der All-on-4® OP-Schablone im Unterkiefer. Als endgültige Versorgung wurden präzisionsgefräste festsitzende NobelProcera Implantatbrücken sowohl für den Ober- als auch den Unterkiefer gewählt.

Fall anzeigen (PDF, 184 kB)

Dr. Andrew Dawood, Dr. Susann Tanner und Prof. Iain Hutchison, GB – Nasale und orale Rekonstruktion

Situation: 86-jährige, zahnlose Patientin, nach kompletter Rhinektomie.

Lösung: Es wurden zwei extraorale bifunktionale Implantate für die Nasenepithese und eine orale Prothese verwendet, die von der Abteilung für Sonderanfertigungen erstellt wurden.

Fall anzeigen (PDF, 564 kB)

Prof. Dr. Mariano Sanz, Spanien – Extraktionsalveolen-Erhaltung

Situation: Periapikale Infektion und eine offene fistelnde Spur zur Wurzel des oberen mittleren Schneidezahns (Zahn Nr. 21). Vorliegen einer parodontalen-Endo-Läsion und ein Zahn ist extrahiert. Verlust der bukkalen Knochenwand sodass ein laterales Knochenaugmentationsverfahren indiziert ist.

Lösung: Entproteinisiertes bovines Knochenmaterial (Deproteinized bovine bone mineral, DBBM) wird als Gerüst und eine creos xenoprotect Kollagenmembran als schützende Barriere verwendet. Nach sechs Monaten problemloser Einheilung wird das Zahnimplantat eingesetzt.

Fall anzeigen (PDF, 230 kB)

Dr. Paul Weigl, Deutschland – Einfache Implantatinsertion

Situation: 49-jähriger Patient. Aufgrund von Karies auf subkrestalem Niveau musste der erste Prämolar extrahiert werden.

Lösung: Sofortimplantation eines NobelActive Implantats und sofortige provisorische Versorgung mit einer Zahnkrone und einem Abutment.

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Philippe Russe, Frankreich – Horizontale Kieferkamm-Augmentation

Situation: Trauma auf beiden mittleren oberen Schneidezähnen in 1994. Zähne wurden neu implantiert und Extraktion erfolgte im November 2012.

Lösung: Horizontale Kieferkamm-Augmentation mittels einer allogenen Knochentransplantation und einer creos xenoprotect Kollagenmembran. Nach einer Einheilungsphase von 6 Monaten Einsetzen von zwei NobelActive Implantaten.

Fall anzeigen (PDF, 725 kB)

Dr. Oscar Gonzalez-Martin, Spanien – Extraktionsalveolen-Erhaltung

Situation: Frakturierter erster linker Prämolar des Oberkiefers, Extraktion indiziert.  

Lösung: GBR-Verfahren und verzögerte Implantatinsertion.

Fall anzeigen (PDF, 442 kB)

Dr. Andrew Dawood, GB – Versorgung des vollständigen Zahnbogens im Oberkiefer mit schablonengeführter Chirurgie

Situation: 65-jähriger Patient mit zahnlosem Oberkiefer wünscht eine festsitzende Versorgung.

Lösung: Versorgung des vollständigen Zahnbogens mit NobelReplace Conical Connection Implantaten und einer NobelProcera Implantatbrücke.

Fall anzeigen (PDF, 2 MB)

Dr. Javier Alandez, Spanien – Extraktionsalveolen-Erhaltung

Situation: Frakturierter erster linker Prämolar des Oberkiefers, Extraktion indiziert. 

Lösung: Der Defekt wird mit Hydroxyapatit bovinen Ursprungs verschlossen. Zur Abdeckung des Defekts wird eine creos xenoprotect Kollagenmembran verwendet. Ein erneutes Öffnen des behandelten Bereichs nach 3 Monaten zeigt eine vollständige Regeneration des ursprünglichen Defekts.

Fall anzeigen (PDF, 367 kB)

Dr. Giorgio Tabanella, Italien – Sinusaugmentation im Oberkiefer

Situation: Extraktion des oberen ersten Molars, der nicht zu retten ist, pneumatisierter Sinus im Oberkiefer mit unzureichendem Knochenvolumen für eine Implantatinsertion.

Lösung: Sinusaugmentation im Oberkiefer mittels creos xenoprotect zum Abdecken des lateralen Fensters.

Dr. Benjamin Cortasse, France – Anteriore Versorgung

Situation: Frakturierter rechter mittlerer Schneidezahn im Oberkiefer. Der Zahn ist nicht mehr zu retten, und eine Extraktion ist geplant. Unzureichender periapikaler Knochen.

Lösung: Knochen- und Bindegewebstransplantate. NobelActive Implantatinsertion mit provisorischer Krone. Verwendung eines NobelProcera ASC Abutments für die endgültige Versorgung, um einen labial positionierten Schraubenzugangskanal zu vermeiden.

Fall anzeigen (PDF, 423 kB)

Dr. Giorgio Tabanella, Italien – Horizontale Augmentation

Situation: Beide seitliche Oberkieferschneidezähne fehlen, schmaler Kieferkamm und unzureichendes Knochenvolumen für eine Implantatinsertion. 

Lösung:: GBR-Verfahren unter Verwendung einer creos xenoprotect Kollagenmembran zur Augmentation des horizontalen Kieferkamms.

Dan Holtzclaw, USA – Erhalt der Extraktionsalveole

Szenario: Signifikante Dehiszenzdefekt der bukkalen Wand des Unterkiefers, Zahnextraktion ist indiziert.

Lösung: Extraktion des nicht mehr zu rettenden Zahns, gefolgt von Knochenaugmentation mit creos allo.gain 70/30 mineralisiertem/demineralisiertem partikulärem Knochenersatzmaterial und anschließend Abdeckung mit einer Barriermembran. Nach einer Einheilungsphase von drei Monaten Einsetzen eines NobelSpeedy Replace-Implantats.

Fall anzeigen (PDF, 363 kB)

Dr. Marwan Daas, Dr. Karim Dada und M. Jean Marc Etienne, Frankreich - Anteriore Versorgung

Szenario: Ektodermale Dysplasie verbunden mit mehreren, von Geburt an fehlenden Zähnen, die zu typischen okklusalen Erkrankungen geführt haben. Diese Agenesien sind mit schwerwiegender alveolarer Knochenatrophie assoziiert.

Lösung: Einsetzen von sechs NobelReplace CC NP-Implantaten mithilfe der NobelClinician Software und schablonengeführter Chirurgie. Sechs NobelProcera ASC Abutments dienen als verschraubte Versorgungen.

Fall anzeigen (PDF, 391 kB)

Prof. Dr. Stefan Holst, Deutschland, Luc und Patrick Rutten, Belgien – posteriore Versorgung

Szenario: Fehlender erster Molar im Unterkiefer. Eingeschränke Mundöffnung.

Lösung: Extraktion und Einsetzen von NobelReplace CC RP. Einsetzen eines NobelProcera ASC Abutments mit abgewinkeltem Schraubenzugang nach mesial.

Fall anzeigen (PDF, 450 kB)

Dr. Roland Glauser, Schweiz – Sofortige Insertion und sofortige provisorische Versorgung

Situation: Fehlender erster Prämolar im Oberkiefer, ausgeheilte Alveole 

Lösung: Sofortimplantation mit NobelParallel CC RP 4.3-Implantat und NobelGuide OP-Schablone für Pilotbohrer. Sofortige provisorische Versorgung am Tag des Eingriffs.

Dr. Léon Pariente und Dr. Karim Dada, Frankreich – Einzelzahnersatz im Frontzahnbereich mit Immediate Function

Situation: Wurzelfraktur des seitlichen Oberkieferschneidezahns, Zahnextraktion indiziert. 

Lösung:  Sofortimplantation in der Extraktionsalveole mit NobelParallel Conical Connetion Implantat und NobelGuide Pilotbohrerführung. Sofortige provisorische Versorgung am Tag des Eingriffs und endgültige Versorgung mit dem NobelProcera ASC Abutment. 

Fall anzeigen (PDF, 884 kB)

All-on-4® Versorgung des Unterkiefers

Dieser Fall wurde mit freundlicher Genehmigung von Dr. Steffen Buchholz, Deutschland, zur Verfügung gestellt.

Situation: Zahnloser Unterkiefer mit breitem Alveolarknochen.

Lösung: Rekonstruktion des vollständigen Zahnbogens mit sofortiger provisorischer Versorgung mit dem All-on-4® Behandlungskonzept. Auf den NobelParallel CC RP 4,3 x 13 mm Implantaten wurde als finale Versorgung eine NobelProcera Implantatbrücke gewählt.

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Hadi Antoun, Frankreich – GBR mit gleichzeitiger Implantatinsertion

Situation: Extraktion von 46 und 47, vertikaler Knochendefekt am ersten Molaren. 

Lösung: GBR-Verfahren unter Verwendung einer creos xenoprotect Kollagenmembran und gleichzeitige Implantatinsertion eines Brånemark System Mk IV Implantats. Prothetische Lösung mit einem NobelProcera Titanabutment und einer verschraubten Krone.

Fall anzeigen (PDF, 936 kB)

Ersatz mehrerer fehlender Zähne im Seitenzahnbereich

Dieser Fall wurde mit freundlicher Genehmigung von Dr. Claude Authelain, Frankreich, zur Verfügung gestellt.

Situation: Teilbezahnter Unter- und Oberkiefer, Oberkiefer wird zu einem späteren Zeitpunkt behandelt, schmaler Alveolarkamm. 

Lösung: Endodontische Behandlung des infizierten Bereichs und Insertion von zwei NobelParallel Conical Connection Implantaten. Als finale prothetische Versorgung wird eine NobelProcera Implantatbrücke aus Titan gewählt.

Fall anzeigen (PDF, 506 kB)

Sofortimplantation mit Sofortbelastung

Fall freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dr. Claude Authelain, Frankreich.

Szenario: 67-jähriger Patient mit parodontaler Erkrankung der unteren Schneidezähne.

Lösung: Sofortiger Ersatz der vier unteren Schneidezähne durch zwei NobelParallel Conical Connection Implantate und eine provisorische Brücke.

All-on-4® Versorgung des Oberkiefers

Fall freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dr. Paulo Maló, Portugal

Szenario: Zahnloser Oberkiefer.

Lösung: Rekonstruktion des vollständigen Zahnbogens mit provisorischer Sofortversorgung mit dem All-on-4® Behandlungskonzept. NobelSpeedy Groovy Implantate.

All-on-4® Versorgung des Oberkiefers ohne Lappenbildung

Fall freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dr. Peter Moy, USA.

Szenario: Zahnloser Oberkiefer.

Lösung: Rekonstruktion des vollständigen Zahnbogens mit provisorischer Sofortversorgung mit dem All-on-4® Behandlungskonzept, NobelGuide und NobelSpeedy Groovy Implantate.

Dr. med. dent. Annette Felderhoff-Fischer, Deutschland – Elevation des Kieferhöhlenbodens mit gleichzeitiger Implantatinsertion

Szenario: Fehlende Zähne 15 und 16 mit unzureichender Knochenhöhe für die Implantatinsertion aufgrund von pneumatisiertem Sinus maxillaris.

Lösung: Elevation des Kieferhöhlenbodens (mit creos xenogain und creos xenoprotect) in Kombination mit Sofortimplantation (NobelParallel CC Ø 5,0 x 10 mm an 15 und NobelParallel CC Ø 5,0 x 10 mm an 16).

Dr. Bastian Wessing, Deutschland – Spaltaugmentation bei Sofortimplantation mit Sofortversorgung

Szenario: Nicht erhaltungswürdiger Zahn 11 nach Trauma mit Verfärbung, anhaltendem Schmerz und Mobilität Grad II.

Lösung: Sofortimplantation mit Spaltaugmentation mit creos xenogain (kleine Granulatgröße).

Fall anzeigen (PDF, 476 kB)

Dr. Ferdinando D'Avenia, Italien – Sofortimplantation in eine Alveole mit starker bukkaler Dehiszenz

Szenario: Chronische Parodontitis. Zahn 25 mit Metallkeramikkrone auf einem gegossenen Stiftaufbau. Vertikale Wurzelfraktur zwei Monate zuvor. „U“-förmige bukkale Dehiszenz von 10 mm.

Lösung: Sofortimplantation (NobelParallel CC RP 4,3 x 13 mm) in Kombination mit einem GBR-Verfahren (mit creos xenogain und creos xenoprotect).

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Pedro Santos Silva, Portugal – Kieferkammaugmentation und Implantatinsertion zur Verbesserung der Ästhetik in der Implantologie

Szenario: Fehlender mittlerer Schneidezahn nach Trauma in der Kindheit. Patient befindet sich in kieferorthopädischer Behandlung.

Lösung: Implantatinsertion (NobelActive 3,5 x 13 mm) mit gleichzeitiger Knochenaugmentation mit creos xenoprotect and creos xenogain (kleine Granulatgröße 0,2–1,0 mm).

Fall anzeigen (PDF, 1 MB)

Dr. Sascha Jovanovic, USA – GBR-Verfahren mit gleichzeitiger Implantatinsertion

Szenario: Fehlender Zahn 12 mit Knochendefekt nach Extraktion im koronalen Abschnitt des Kieferkamms.

Lösung: Verzögerte Implantatinsertion (NobelActive 3,0 x 13 mm) in Kombination mit einem GBR-Verfahren (mit creos xenogain und creos xenoprotect).

Dr. Bastian Wessing, Deutschland – Horizontale und vertikale Augmentation eines schmalen Kieferkamms

Szenario: Fehlende Zähne 46, 47. Spätimplantation, Knochenqualität D1, wenig Knochenmaterial.

Lösung: Horizontale und vertikale Augmentation mithilfe gesteuerter Knochenregeneration (GBR) mit creos xenoprotect Kollagenmembran unter Verwendung einer die Membran auf Abstand haltenden Schraube .

Fall anzeigen (PDF, 811 kB)

Sofortimplantation im resorbierten Oberkiefer

Fall freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dr. Rubén Davó, Spanien

Szenario: Hochgradig resorbierter Oberkiefer mit stark geschädigter Bezahnung

Lösung: Sofortbelastung bei einer Rehabilitation des vollständigen Zahnbogens mit NobelZygoma 45° Implantaten.

Anwendererfahrungen

Das sagen Experten

Kurze Interviews mit den ersten Anwendern der Lösung für den Seitenzahnbereich. Dr. Edward Marcus (USA), Dr. Tristan Staas (Niederlande), Dr. Ken Parrish (USA) und Michiel Wouters (Niederlande) teilen ihre ersten Eindrücke der Lösung für den Seitenzahnbereich aus verschiedenen Perspektiven. 

Video zeigen

Dr. Léon Pariente, Frankreich

"Mit den neuen Wide-Platform-Implantaten von Nobel Biocare ist der Platform Switching Effekt besser. Ein optimiertes Austrittsprofil, das gesundes Weichgewebe unterstützt, lässt sich leichter als je zuvor erreichen. Zusammen mit Wide-Platform-Implantaten und der NobelProcera FCZ Implantatkrone verfügen wir über genau die Präzision, die wir bei unserer täglichen Arbeit benötigen."

Dr. Léon Pariente, Privatpraxis, Paris, Frankreich

REFERENZEN

Studies with NobelActive implants:

1 Kolinski ML, Cherry JE, McAllister BS, Parrish KD, Pumphrey DW,Schroering RL. Evaluation of a variable-thread tapered implantin extraction sites with immediate temporization: A 3-yearmulti-center clinical study. Journal of Periodontology. 2013.

Epub ahead of print

Arnhart C, Kielbassa AM, Martinez-de Fuentes R, Goldstein M, Jackowski J, Lorenzoni M, Maiorana C, Mericske-Stern R, Pozzi A, Rompen E, Sanz M, Strub JR. Comparison of variable-thread tapered implant designs to a standard tapered implant design after immediate loading. A 3-year multicenter randomised controlled trial. Eur J Oral Implantol. 2012 5:123-36

Weitere Informationen auf PubMed

3 Babbush CA, Brokloff J. A Single-Center Retrospective Analysis of 1001 Consecutively Placed NobelActive Implants. Implant Dent. 2012 Feb;21:28-35

Weitere Informationen auf PubMed

Studies with NobelSpeedy implants (NobelParallel CC implant body and apex design characteristics):

4 Villa R. Immediate loading of single NobelSpeedy™ Groovy implants placed in first molar post-extraction sockets: a 1-year clinal and radiological prospective study [# P148]. 25th Anniversary Annual Meeting of the Academy of Osseointegration. Orlando, USA; 2010

5 Tallarico M, Vaccarella A, Marzi GC, Alviani A, Campana V. A prospective case-control clinical trial comparing 1- and 2-stage nobel biocare tiunite implants: resonance frequency analysis assessed by osstell mentor during integration. Quintessence Int. 2011;42(8):635-44

Weitere Informationen auf PubMed

Agliardi EL, Pozzi A, Stappert CF, Benzi R, Romeo D, Gherlone E. Immediate Fixed Rehabilitation of the Edentulous Maxilla: A Prospective Clinical and Radiological Study after 3 Years of Loading. Clin Implant Dent Relat Res. epub ahead 2012

Read more on pubMed

Studies on excess cement and full contour crowns:

7 Wilson TG Jr. The positive relationship between excess cement and peri-implant disease: a prospective clinical endoscopic study. J Periodontol. 2009 Sep;80(9):1388-92. doi: 10.1902/jop.2009.090115

Weitere Informationen auf PubMed

8 Slagter KW, den Hartog L, Bakker NA, Vissink A, Meijer HJ, Raghoebar GM. Immediate placement of dental implants in the esthetic zone: a systematic review and pooled analysis. J Periodontol. 2014 Jul;85(7):e241-50. doi: 10.1902/jop.2014.130632

Weitere Informationen auf PubMed

9 Zhang Y1, Lee JJ, Srikanth R, Lawn BR. Edge chipping and flexural resistance of monolithic ceramics. Dent Mater. 2013 Dec;29(12):1201-8. doi: 10.1016/j.dental.2013.09.004

Weitere Informationen auf PubMed