On1™ Konzept

Erhalt der Weichgewebsanlagerung


Was ist das On1 Konzept?

Das On1 Konzept ist einzigartig. Es ist das erste Konzept, bei dem die Weichgewebsanlagerung bei voller prothetischer und chirurgischer Flexibilität erhalten bleibt.

Das Konzept bedeutet außerdem eine radikale Vereinfachung des prothetischen Vorgehens, da die On1 Basis die Prothetikplattform der Nobel Biocare Implantate mit konischer Innenverbindung von Knochen- auf Weichgewebsniveau verlagert. Sie bleibt von der Implantatinsertion bis zur endgültigen Versorgung an ihrer Position. Das Weichgewebe bleibt ungestört und kann optimal heilen. 

Hauptvorteile des On1 Konzepts

Erhalt der Weichgewebsanlagerung

Die initiale Weichgewebsanlagerung bleibt unversehrt, da die On1 Basis während des gesamten prothetischen Arbeitsablaufs und während der Lebensdauer der Versorgung in situ bleibt.

Die On1 Basis verlagert die prothetische Plattform auf Weichgewebsniveau.

Vereinfachung des gesamten prothetischen Vorgehens

Die On1 Basis verlagert die prothetische Plattform vom Knochen- auf Weichgewebsniveau. Dies vereinfacht die Befestigung prothetischer Komponenten und die Abformung, da die Verbindung deutlich sichtbar ist. 

On1 Konzept – als Komplettsystem entwickelt und getestet

Extra Sicherheit

Die On1 Basis verfügt über eine einzigartige prothetische Verbindung, um sicherzustellen, dass nur präzisionsgefertigte Versorgungen von Nobel Biocare verwendet werden. Aber wie stabil ist das On1 Konzept im Vergleich zu einteiligen Systemen? 

Lesen Sie eine Zusammenfassung der Studie zur Ermüdungsstabilität des On1 Konzepts.

Erhalt der chirurgischen Flexibilität

Das On1 Konzept kann mit einem beliebigen Nobel Biocare Implantatsystem mit konischer Innenverbindung verwendet werden, das für hohe Primärstabilität und integriertes Platform Switching konzipiert ist. Dazu gehören NobelActive, NobelParallel und NobelReplace CC.

Zwei Arbeitsablaufoptionen

Mit dem On1 Konzept können Sie den konventionellen Arbeitsablauf für die Abformung wählen oder mit der speziellen On1 IOS (intraoral scanbaren) Heilkappe den Arbeitsablauf für den intraoralen Scan verwenden. 

Arbeitsablauf für die Erstellung einer konventionellen Abformung

Die On1 Basis bleibt bei Einsetzen von Heilkappe, provisorischer Versorgung, Abformpfosten und endgültiger Versorgung in Position.

Erhöhte Workflow-Effizienz mit intraoralem Scannen

Verkürzen Sie die Behandlungszeit mit der einzigartigen On1 IOS Heilkappe, die den intraoralen Arbeitsablauf unterstützt. Dadurch werden konventionelle prothetische Verfahren wie etwa die Abformung eliminiert, während die Heilkappe auch als Gingivaformer dient.

Komponenten

On1 Basis

Die On1 Basis ist in zwei verschiedenen Höhen verfügbar und kann je nach Höhe des Weichgewebes gewählt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Implantaten auf Weichgewebsniveau kann das kurz- und langfristige ästhetische Ergebnis optimiert werden.

On1 Verbindung

Die On1 Verbindung mit sechs Ausbuchtungen ist für eine möglichst unkomplizierte Befestigung der prothetischen Komponenten konzipiert. 

On1 Heilkappen für zwei Arbeitsabläufe

Je nach gewünschtem Arbeitsablauf ist das On1 Konzept mit konventioneller Heilkappe oder IOS Heilkappe verfügbar. Die IOS Heilkappe fungiert gleichzeitig als Abutment für den intraoralen Scan. 

On1 provisorische Lösung

Mit dem On1 Provisorischen Abutment können Sie Ihrem Patienten am Tag des Eingriffs eine verschraubte provisorische Versorgung einsetzen.

On1 endgültige Lösungen

Je nach Indikation oder persönlicher Präferenz können Sie zwischen einer zementierten oder verschraubten endgültigen Versorgung wählen.

Anwendererfahrungen

Bernard Touati.jpg

Prof. Bernard Touati, Frankreich

„Mit On1 erhalten Sie das Beste aus beiden Welten – ein Implantat auf Knochenniveau mit integriertem Platform Switching und eine Versorgung auf Weichgewebsniveau, ohne das mukosale Attachment zu beeinträchtigen.”

Video ansehen

Eric Rompen

Prof. Eric Rompen, Belgien

„Das On1 Konzept ist für Chirurgen und Prothetiker hervorragend. Es bietet chirurgische Flexibilität und Biokompatibilität mit dem Weichgewebe sowie einen vereinfachten prothetischen Arbeitsablauf mit einer prothetischen Verbindung auf Weichgewebsniveau.“

Video ansehen

Dr. Richard Brookshaw, Großbritannien

„Meine ersten Erfahrungen mit dem On1 Konzept sind sehr positiv. Der Vorteil des On1 Konzepts ist, dass wir uns keine Sorgen über Veränderungen des Weichgewebes machen müssen. Wenn sich [das Weichgewebe] nach dem Einsetzen des Systems verändert, können wir die On1 Basis später einfach entfernen und zum Knochenniveau zurückkehren.”

► Video ansehen

Dr. Simon Kold

Dr. Simon Kold, Dänemark

„Wir verwenden das On1 Konzept jetzt seit einigen Monaten und mein erster Gedanke war: Warum sind wir nicht schon vorher darauf gekommen? Es gibt viele interessante Optionen bei intraoralem Scannen in Kombination mit der On1 Basis.”

Video ansehen

Klinische Fälle

Prof. Eric Rompen, Belgien 
Ersatz zweier Prämolaren im Oberkiefer.


Dr. Simon Kold, Dänemark

Ersatz eines linken Prämolaren im Oberkiefer mithilfe des Arbeitsablaufs für intraorales Scannen.

Literatur herunterladen

Sind Sie bereits Nobel Biocare Kunde?
Melden Sie sich bei Ihrem persönlichen MyNobel Portal an, um unter „Meine Bibliothek“ Zugang zu weiterer Literatur, Gebrauchsanweisungen und Richtlinien zu erhalten.